">

Operettengala

Operettengala

Zur gold'nen Liebe - Wiederaufnahme

Operettengala 2021/22

Über den Jahreswechsel konnten drei komplette Konzerte unter fast schon normalen Umständen angeboten werden.

Die Ouvertüre zur Straussschen Operette eine Nacht in Venedig oder der Walzer basierend auf Motiven des Rosenkavaliers seines Namensvetters Richard sind auch heute noch vielen Leuten ein Begriff. Doch wer kennt Titel wie "Warum schlägt heut' rascher mein Herz" aus Hans Langs Hofloge oder "Herzen im Schnee" aus Ralph Benatzkys gleichnamigen Skioperette? Diesen und anderen Raritäten widmete sich die Austragung dieser Operettengala.

Fabio De Giacomi, Roger Bucher und Patricia Zanella besangen in lustiger Gemütlichkeit zertrümmertes Geschirr und Raufereien einer schönen Nibelungenhochzeit und zeigten dabei, dass Humor in bester Monty Python Manier schon lange vor der britischen Komödiantentruppe auf der Operettenbühne zu finden war. Begleitet wurde die Operettengala auch dieses Jahr vom Salonorchester der Bühne Burgäschi unter der Leitung von Reimar Walthert.

Besetzung

Patricia Zanella, Sopran
Patricia Zanella studierte an der Musikhochschule Luzern und an der Zürcher Hochschule der Künste Gesang und Schauspiel. Sie unterrichtet Sologesang am Konservatorium Zürich und ist regelmässig als Solistin auf der Bühne zu sehen. So spielte sie im Bernhardtheater die Rolle des "Gritli" in der Robert Stolz Operette Grüezi. In der "Gold'nen Liebe" der Bühne Burgäschi brillierte sie als Edith Schramm.

Fabio De Giacomi, Tenor
Fabio De Giacomi ist der unbestrittene Publikumsliebling der Bühne Burgäschi. Sei es als Stanislaus (Vogelhändler), Rechtsanwalt Gerd Riemann (Die Männer sind mal so), Bohemien Felix (Bezauberndes Fräulein) oder Peter Fabricius (Zur Gold'nen Liebe). Eine Produktion der Bühne Burgäschi ohne Fabio kann man sich fast nicht mehr vorstellen.

Roger Bucher, Bariton
Der Berner Opern- und Konzertsänger beeindruckt unser Operettenpublikum mit seinem sängerischen und schauspielerischen Können jedes Jahr aufs Neue. Auf der grossen Freilichtbühne in Burgäschi brachte er in «GRÜEZI» als Filmregisseur die Damenwelt zum Schmelzen. Eine Besucherin beschrieb seine Interpretation des Karl Hell mit den folgenden Worten: liebenswürdig schusselig und doch weltmännisch grosskotzig.

Emanuel Daniel Andriescu & Rade Mijatović
Emanuel Daniel Andriescu und Rade Mijatović wurden mit ihrer Band Timebelle europaweit bekannt, als sie die Schweiz 2017 am Eurovision Song Contest in Kiew vertraten. Beide sind seit vielen Jahren auch Teil des Salonorchesters der Bühne Burgäschi. Es freute uns ganz besonders, Ihnen diese beiden grossartigen Musiker anlässlich der Operettengala 2020/21 auch als Solisten vorstellen zu dürfen.

Salonorchester der Bühne Burgäschi
Das eingespielte Salonorchester der Bühne Burgäschi begleitet die Operettengala dezent und setzt in Orchesterstücken wie dem Rosenkavalier Walzer eigene Akzente.

Programm

StückeOperettenKomponisten
OuvertüreEine Nacht in VenedigJohann Strauss
Wien ist ein LiebesliedDrei WalzerOscar Straus
Herzen im SchneeHerzen im SchneeRalph Benatzky
Da wuchs in Isenlande / Ach war das 'ne schöne HochzeitDie lustigen NibelungenOscar Straus
Feurige TänzerClocloFranz Lehár
Der Rosenkavalier WalzerDer RosenkavalierRichard Strauss
Freie Liebe!Die geschiedene FrauLeo Fall
Grosses PotpourriDer Vetter aus DingsdaEduard Künneke
Walzer Nr. 2Jazz Suite Nr. 2Dmitri Schostakowitsch
MädiMädiRobert Stolz
Warum schlägt heut' rascher mein HerzDie HoflogeHans Lang
WalzerträumeEin WalzertraumOscar Straus

Produktionsteam

Musikalische LeitungReimar Walthert
Salonorchester der Bühne Burgäschi
Solist KlarinetteEmanuel Daniel Andriescu
Solist AkkordeonRade Mijatović
SopranPatricia Zanella
TenorFabio De Giacomi
BaritonRoger Bucher
Künstlerische LeitungMelanie Gehrig Walthert
ModerationHermann Gehrig